Nachtmahl!

Wer und was bleibt am Ende des Tages zu unserem Nachtmahl?

Monat: Februar, 2015

Blaues Blut

by dorolys

Ich persönlich bin der Meinung, wenn das Gesamtpaket des Weines stimmt, so gebe ich gerne ein paar Euronen mehr aus gegenüber einem Wein, der im Glas und im Mund gleiche Qualitäten zeigt, aber eben das Drumherum fehlt.

Bei dem Weingut Manincor ist es ebenso. Hier stimmt vom edel-adeligen, aber keinesfalls hochtrabenden Eigentümer nebst Gattin, die locker-lässig, aber korrekt wirkt, über die blitzblanke „Weinfabrik“ in altertümlich gut erhaltenen Gemäuern bis hin zum immer wieder spannenden und leckeren Endergebnis aller Bemühungen: dem Wein, alles.

So adelig die Produzenten, so adelig wirkt mein heutiger Versuchstropfen.

DiContessae „Réserve della Contessa“ verheißt Großes.

Es ist eine weiße Cuvée, hier beginnt schon die Extravaganz, denn Südtirol ist zumeist reinsortig abgefüllt. Eine klassische Terlaner Cuvée. Wer Spargel mag und Südtirol kennt, kennt Terlan, unser Spargelanbaugebiet. Um die Spargelfelder herum wachsen an den Hängen die Trauben für die Terlaner Cuvée, gemischt aus Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon.

Getrunken werden sollte der Wein aus einem Bordeauxglas, und bitte nicht zu kalt. 10–12 °C reichen völlig.

Im Glas leuchtet mir der 2013er in hellem Goldgelb kristallklar entgegen.

Er duftet intensiv nach Frühling: Holunderblüte, Stachelbeere, Buxbaum, unverkennbares Sauvignonaroma, weiße Rose, eine mineralische Staubigkeit, grüner knackiger Apfel …

Im Geschmack ist er trocken, warm (13 Promille) und wenig weich. Eine knackige Säure mit hoher Mineralität und gerade genug Restsüße, um alles gut zu tragen. Er ist mittelgewichtig und unbedingt gut an leichte Sommerspeisen anzupassen.

Alles in allem, dieser ist ein absoluter Frühlings- und Frühsommerwein.

Ich kann es kaum erwarten.

Der Irrtum der letzten Woche – Aperol

by dorolys

Dass Aperol ein italienischer Orangenlikör ist, war für mich klar. Doch musste ich feststellen, dass dies ein Irrtum ist, denn tatsächlich steht auf der Flasche, dass die Hauptbestandteile Kräuter und Wurzeln seien. So soll die quietschorange Farbe an Chinarinde und Kurkuma erinnern, ist aber E sowieso und E hastdunichtgesehen.

Nichtsdestotrotz werde ich den Aperol Spritz weiterhin mit Orangenscheibe garnieren und nicht mit Kräutern.

Maerju's Blog

Just another WordPress.com site

jetztmalehrlichblog

Nie war mehr ehrlich als jetzt.

Klausens (ZUSÄTZLICHES DASEINS-WEBLOG)

Die Künstlerschaft von Klausens = Klau|s|ens ist solch ein Thema, dass es schon wieder keines ist

vergissmeinnichtblog

FigurenTheaterGeschichten Vergiss mein nicht

Südwind Aktivistinnen und Aktivisten

Wir mobilisieren für globale Gerechtigkeit

Ein Achtel Lorbeerblatt

Das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin

Masha Potempa

MusikPoesie - Chanson - Liedermacher - Poetry Slam

NO-PROJECT

Cambras Blog – Schamanisches in Kunst und Alltag

maryjaneinsane

Summer Falls When Winter Springs

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Nieselpriem

Abenteuer rund um Aufzucht und Pflege der Jungen

www.krachbumm.com Blog Feed

Wer und was bleibt am Ende des Tages zu unserem Nachtmahl?

StadtLandfrau

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt. Aber vielen bleibt es erspart. (Goethe)