Nachtmahl!

Wer und was bleibt am Ende des Tages zu unserem Nachtmahl?

Monat: Mai, 2016

Mein Herbarium zum KrautPäd 2016/17

by schatten.licht.toene

Seit einigen Jahren habe ich schon damit geliebäugelt, den Kräuterpädagogen-Lehrgang im Kloster Neustift zu machen; dieses Jahr hat sich die Gelegenheit dazu endlich ergeben. Unter anderem wurde uns die Aufgabe gestellt, ein eigenes, ganz persönlich gestaltetes Herbarium anzulegen. Sechzig Pflanzen sollen während des Lehrgangs gesammelt, gepresst, beschriftet und archiviert werden, mindestens dreißig Pflanzen müssen mit ausführlichen Detailinformationen versehen werden. Es gibt noch viel zu tun.

Seerosen, Total Verkorkt!, Schmutzwäsche und anderes …

by schatten.licht.toene

Grade sehe ich: Ich bin ein miserabler Blogger.

Mein letzter Post, der von einer Handvoll Holzwolle handelte, steht seit zwei Monaten ganz oben auf meinem Blog. Der vorletzte Beitrag ist vom 5. Februar. Das ist lang her.

Dabei ist es nicht einmal so, dass in den vergangenen fünf Monaten zuwenig geschehen wäre, das ich hätte verbloggen können. Ich habe, nur zum Beispiel, mit meinem Sohn Seerosen gefaltet; das Ergebnis könnt ihr in diesem Stop-Motion-Video bestaunen:

Und ich war mit Total Verkorkt! in St. Martin in Passeier, wo wir im Brauhotel Martinerhof gut gegessen haben. Allerdings war das schon im Dezember des Jahres 2015. Diese Bierverkostung ist also schon einige Zeit her und das Video lag rund drei Monate komplett zerstückelt auf der Festplatte meines Laptops. Weil es aber die Nummer Fünf auf unserer Bierbrauhaustour Südtirol ist, darf ich diese Folge nicht einfach unter den Teppich kehren:

Ansonsten war ich von Februar bis Mai durchaus auf Reisen nach Wien und Osttirol, ins Vinschgau, Pustertal, Eisacktal, Allgäu, war durchaus als Erzähler und Kleinkünstler unterwegs, wurde interviewt und portraitiert, habe gefühlt tausend Leute kennengelernt oder wiedergetroffen und habe, zu guter Letzt, die praktische Leitung unseres Familienhaushalts übernommen; die heimische Unordnung und die Berge ungewaschener Wäsche stehen ab jetzt also in meiner Schuld und meine Gefährtin ist als neue Hauptverdienerin des Familieneinkommens fein raus.

Das Ergebnis dieser drei Monate sind bunt-chaotische, teilweise oder auch flächendeckend etwas erschöpfende Erfahrungen, die ich in den folgenden Monaten in neue Taten und Projekte verwandeln werde.

Und vielleicht habe ich dann sogar noch die Zeit, diese dann hier zu verbloggen :0)

Maerju's Blog

Just another WordPress.com site

jetztmalehrlichblog

Nie war mehr ehrlich als jetzt.

Klausens (ZUSÄTZLICHES DASEINS-WEBLOG)

Die Künstlerschaft von Klausens = Klau|s|ens ist solch ein Thema, dass es schon wieder keines ist

Recyclingkunst - Ein Tagebuch vom Land,Leben und Meer.

Tipps und Ideen rund ums Wohnen, Upcycling und Alltägliches

vergissmeinnichtblog

FigurenTheaterGeschichten Vergiss mein nicht

Südwind Aktivistinnen und Aktivisten

Wir mobilisieren für globale Gerechtigkeit

Ein Achtel Lorbeerblatt

Das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin

Masha Potempa

MusikPoesie - Chanson - Liedermacher - Poetry Slam

NO-PROJECT

Cambras Blog – Schamanisches in Kunst und Alltag

maryjaneinsane

Summer Falls When Winter Springs

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Nieselpriem

Abenteuer rund um Aufzucht und Pflege der Jungen

www.krachbumm.com Blog Feed

Wer und was bleibt am Ende des Tages zu unserem Nachtmahl?

StadtLandfrau

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt. Aber vielen bleibt es erspart. (Goethe)