Fundstück: Holzwolle

by schatten.licht.toene

18-03-16 Holzwolle

Irgendwann im Januar wurde die Brücke, die über den Tinnebach zum Langrein führt, ausgebessert, die fauligen Bohlen und Geländer durch neues Holz ersetzt. Seitdem liegt auf meinem Schreibtisch ein Knäuel grobe Holzwolle, geschwungen, verwickelt, wirr und lockerleicht.

Nachts sitze ich an meinem Schreibtisch, höre TEX oder Käpt’n Shaban oder Judith Holofernes und schaue die Holzwolle an.

Wenn ich heute mein Leben bildlich darstellen wollte, dann würde ich diesen Haufen Holzwolle malen, mit all seinen Wirrnissen und Verwicklungen, den Verflechtungen, Enden und Anfängen. Und irgendwo darin wird ein roter Faden sein, an dem ich entlanggehen kann, der sich durch meine Geschichte zieht.

Advertisements